Behandlung mit Fruchtsäure

Das Fruchtsäurepeeling ist eine medizinisch – ästhetische Behandlungsmethode zur Verbesserung des Erscheinungsbildes Ihrer Haut.

Fruchtsäuren werden überwiegend aus pflanzlichen Lebensmitteln (wie z.B. Äpfeln, Zitronen, Orangen und Weintrauben) gewonnen. Durch die oberflächliche und feine Schälung der Haut, wird sie spürbar glatter und feiner und sieht frischer, jünger und gleichmäßiger aus.

 

Häufige Fragen:

Was ist Fruchtsäure – Glykolsäure?

Der Begriff „Fruchtsäuren“ bezog sich ursprünglich nur auf in Früchten und Pflanzen vorkommende α-Hydroxycarbonsäuren wie Äpfelsäure, Citronensäure, Glykolsäure, Milchsäure und Weinsäure. Später wurde der Begriff auch auf Dicarbonsäuren (Oxalsäure, Fumarsäure) ausgeweitet, da diese ebenfalls in Früchten gefunden wurden. Ein Spezialfall ist die aromatische β-Hydroxycarbonsäure Salizylsäure, die zu den Phenolen zählt. Sie kommt in vielen Pflanzen vor, zeigt aber trotz ähnlicher Anwendungen auch große Unterschiede in der Wirkung, z.B. auf die menschliche Haut. 

Glykolsäure auf der Haut?

Das Glykolsäure Peeling ist eine spezielle Hauterneuerungstechnik. Bei diesem Verfahren wird mit Glykolsäure in hoher Konzentration die obere  Hautzellschicht entfernt, so dass darunter frisches, intaktes Hautgewebe erscheint. Dieses Abschälen der oberen Hautzellen regt die darunter befindlichen Hautzellen zur Regeneration an. Auf diese Weise sieht die Hautoberfläche gesünder und straffer aus.

Welche Hautprobleme werden mit Glykolsäure verbessert?

  • Vorzeitige Hautalterung/lichtgeschädigte Haut
  • Zu Akne neigende Haut
  • Oberflächliche Narben bei Akne
  • Hyperpigmentierungen (braune Flecken)
  • Trockene, schuppige und raue Haut
  • Zu Unreinheiten neigende Haut
  • Rosazea

Wie viele Hauterneuerungsbehandlungen sind bei mir erforderlich?

In der Regel wird das Fruchtsäurepeeling als Kur 6 bis 8 Mal je nach Intensivität durchgeführt. Alle 14 Tage wird behandelt, je nach Hautbild wird die Behandlung 2 bis 4 Monate dauern, um das verbesserte Hautbild zu erreichen und zu behalten.

Wie bereite ich meine Haut auf ein Fruchtsäurepeeling vor?

Für eine möglichst gleichmäßige Wirkung des Peelings ist eine gute Vorbereitung der Haut Voraussetzung. Zur Vorbereitung verwenden sie eine von mir empfohlene Creme, die Sie täglich dünn auf die gut getrocknete Haut des gesamten für das Peeling vorgesehenen Bereiches auftragen. Man sollte etwa 10 Tage vor Beginn des Peelings die Vorbehandlung täglich durchgeführt haben, damit die Haut optimal auf die Fruchtsäure vorbereitet ist.

Wie fühlt sich die Behandlung an?

Nach Reinigung der Haut wird das Fruchtsäuregel auf die Haut aufgetragen und wirkt 3 bis 7 Minuten ein. Während des Peelings ist es normal wenn Sie ein Kribbeln oder leichtes Brennen auf der Haut verspüren. Ich bleibe als Fachkosmetikerin ständig an Ihrer Seite, um Ihre Haut zu beobachten.

Wie fühlt sich die Haut nach dem Peeling an und wie sehe ich nach der Behandlung aus?

Nach dem Peeling kann Ihre Haut gerötet sein. Zur Beruhigung wird eine Kühlung von mir durchgeführt und es werden spezielle Pflegeprodukte aufgetragen. Auch ein leichtes Make-up kann auf Wunsch aufgetragen werden, so dass sie im Anschluss an das Peeling wieder Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen können.

Was muss nach der Behandlung beachtet werden? 

Sonnenbäder sollten bis 4 Wochen nach Abschluss der Peeling-Kur gemieden werden.